Chatprotokoll: Missglückte Bergtour − GL 363

Der Tabor ist mit einer Höhe von 588 Metern eine wirklich imposante Erscheinung. Er überrascht durch seine unerwartete Höhe von 300 m über der umliegenden flachen Landschaft. Nach Aussagen des Alten Testaments war früher hier richtig was los. „Sie [Debora] sandte hin, rief Barak, den Sohn Abinoams aus Kedesch-Naftali, herbei und sagte zu ihm: Befiehlt der HERR, der Gott Israels, nicht: Geh hin, zieh auf den Berg Tabor und nimm zehntausend Mann von den Naftalitern und den Sebulonitern mit dir?“ (Ri 4,6) „Da sagte Debora zu Barak: Auf! Denn das ist der Tag, an dem der HERR den Sisera in deine Hand gegeben hat. Ist nicht der HERR vor dir her ausgezogen? Barak zog also vom Berg Tabor herab, zehntausend Mann hinter sich.“ (Ri 4,14) „Hört dies, ihr Priester! Gebt Acht, ihr vom Haus Israel! Horcht auf, ihr aus dem Königshaus! Denn ihr seid die Hüter des Rechts. Doch ihr wurdet für das Volk zu einer Falle in Mizpa, zu einem Netz, das auf dem Tabor ausgespannt ist.“ (Hos 5,1).  „Nord und Süd hast du geschaffen, Tabor und Hermon jauchzen bei deinem Namen.“ (Ps 89,13). Noch an weiteren neun Stellen wird der Berg Tabor erwähnt.

Im Neuen Testament ist der Tabor nicht zu finden. Der nicht näher bezeichnete Berg der Verklärung wird nach christlicher Tradition mit dem Berg Tabor identifiziert. Der Priester und Liederdichter Peter Gerloff (geb. 1957) gesellt in seinem Liedtext den drei Jüngern Petrus, Jakobus und Johannes noch Kinder zu, die beim Aufstieg, auf dem Gipfel und beim Abstieg unbekümmert ihre Wünsche äußern: „Herr, nimm auch uns … mit“, „Lass unsre Hoffnung … zu Gott aufsteigen“, „Mach uns für Gottes Reich bereit“, „Dann geh mit uns vom Berg hinab“, „sei uns Weg und Wanderstab“. Die Kinder sind sich offensichtlich ganz sicher, dass all ihre Wünsche erfüllt werden: „Du wirst auch uns verklären.“

Der Kölner Kirchenmusikdirektor Richard Mailänder (geb. 1958) hat sich nach Meinrad Walter (Konradsblatt 8/2018) zu einer  „Bergtour“ aufgemacht, um die Route zu musikalisch zu untermalen. Offensichtlich prophezeite Mailänder der Tour von Anfang an wenig Aussicht auf Erfolg, denn er wählte das triste D moll als Tonart des Liedes. Die Wanderer sind verunsichert, weil Mailänder den 3/2-Takt anstelle des beim Wandern üblichen 4/4-Taktes wählte. Wichtige Worte fallen dabei auf unbetonten Zeiten: „Herr, nimm auch uns zum Tabor mit“, „Lass unsre Hoffnung Schritt für Schritt“, „Dann geh mit uns vom Berg hinab“. Zum Marschrhythmus würde die Halbe Note auf der Eins des ersten Taktes passen, aber sie steht leider gegen die kurze Aussprache von „Herr“, „Lass“, „Mach“, „Dann“, „und“. Ob „dein Licht zu zeigen“ und „zu Gott aufsteigen“ den Komponisten veranlasst haben, zum Oktavton aufzusteigen, sei dahin gestellt. Auf alle Fälle ist es im Hinblick auf den Schluss völlig unlogisch bei dieser relativ kurzen Bergtour den Gipfel zweimal (eigentlich dreimal) zu besteigen. Ob es am Tabor wirklich eine so gefährliche Stelle wie die letzten zwei Takte gibt, weiß ich nicht. Musikalisch wird hier jedenfalls die siebte Stufe im Sprung erreicht.  Nach dem Klimmzug auf die achte Stufe passiert es: Ein Oktavsturz in die Tiefe. Vorbei ist es mit dem Weg „ins Tal“. Da hilft nur die Bergrettung. Die versucht jetzt das ganze neu zusammenzusetzen.

Die Herausgeber des Gotteslobs 2013 waren offenbar selbst nicht davon überzeugt, dass die Melodie von Mailänder ein Hit wird. Sie haben deshalb vorsichtshalber „Gelobt seist du Herr Jesus Christ“ (Nr. 375) als Alternativmelodie angegeben. Die Dur-Melodie des Spätromantikers Josef Venantius von Wöß passt aber wie die Faust aufs Auge zum Tabor-Text. Leider ist dieses Ersatzlied alternativlos, weil es zum Strophenschema 8/7/8/7/7/4 kein anderes Lied im Gotteslob gibt.

Anton Stingl jun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.